Sie befinden sich hier:

Natur

Reichenau - die Urlaubs- und Gemüseinsel

Hunderte Pappeln stehen für Sie Spalier, wenn Sie auf die Klosterinsel kommen: Der im Jahr 1838 aufgeschüttete Reichenauer Damm ist das 1.300 Meter lange Eingangstor zur Insel. Sie ist 4,5 Kilometer lang und 1,5 Kilometer breit und hat eine Gesamtfläche von 4,3 Quadratkilometern. Die Reichenau ist die größte der drei Bodensee-Inseln (vor den Inseln Lindau und Mainau). Erfahren Sie mehr über die Insel Reichenau.

Der Damm ist beidseits gesäumt von unter Naturschutz stehenden Schilflandschaften. Und es ist keine Täuschung, wenn Sie noch während der Anfahrt zum Hotel mein inselglück, kaum ist der Damm überquert, sich schon im Urlaub fühlen – den würzigen Duft von Kräutern und Gemüsen in der Nase und den Blick über den See in die Ferne schweifend. 

Die Natur meint es gut mit der Insel Reichenau: Der Bodensee hat ganzjährig eine temperaturausgleichende Wirkung und der Föhn garantiert für eine überdurchschnittliche Zahl von Sonnentagen. Dies ist ideal für Urlaubs- und Tagesgäste – aber im Besonderen auch für den Gemüseanbau mit bis zu drei Freilandernten pro Jahr. Weitere Infos finden Sie auf der Webseite der Reichenau-Gemüse eG.




Für eventuelle Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!
mein inselglück
Abt-Berno-Straße 3, D-78479 Insel Reichenau
Tel.: +49 (0) 7534 / 99 55 96 0 | Fax: +49 (0) 7534 / 99 55 96 99
info@meininselglueck.de, www.meininselglueck.de
Gesetzlicher Vertreter: Sylvia Deggelmann und Nadine Staiger GbR | MWSt.-Nr.: UID: DE288418185 | Sitz des Unternehmens: D-78479 Insel Reichenau